Die 4. Klassen besuchten „Till Eulenspiegel“

IMG_1173Die 4. Klassen besuchten kürzlich im Landestheater die Ochesteraufführung „Till Eulenspiegels lustige Streiche“ von Richard Strauß. Im Unterricht wurde der Besuch intensiv vorbereitet. Einige Schülerinnen und Schüler durften sogar mitwirken.

In Zusammenarbeit mit dem Theaterpädagogen Matthias Brandt vom Landestheater Detmold bereiteten die Schülerinnen und Schüler die Aufführung intensiv vor. Alle beschäftigten sich mit der Musik von Richard Strauß, der den Schelm Till Eulenspiegel auch für jüngere Schülerinnen und Schüler „anschaulich“ in große Orchestermusik kleidete. Einige Kinder aus der 4a stellten mit Orff-Instrumenten eine Marktszene dar und das Publikum ergänzte mit Gehgeräuschen das Geschehen. Plötzlich wurde die Szene mit lauten Klängen des Beckens und der Ratsche von Orchesterspielern unterbrochen – ähnlich wie es bei Richard Strauß in der „richtigen Musik“ passiert. Sechs mutige Schülerinnen und Schüler aus der 4c gaben im weiteren Verlauf des „Jungen Konzertes“ Informationen zu dem Komponisten oder stellten interessante Fragen an Lutz Rademacher, den Chef des Orchesters. LINK: LZ-Artkel dazu

Die Klasse 4b durfte am Vortag eine Probe des Orchesters besuchen. Abgerundet wurde das sehr gelungene Projekt damit, dass einige von den vielen Schülerbildern zum Thema Till Eulenspiegel im Foyer des Theaters aufgehängt wurden. Am Sonntag dürfen wieder einige Schülerinnen und Schüler bei dem Konzert mitwirken, wenn es wieder heißt: Till Eulenspiegels lustige Streiche.

IMG_1171
SchülerInnen der Klasse 4a bei der Anspielprobe vor dem Konzert

IMG_1172
SchülerInnen der Klasse 4c mit ihren Beiträgen

IMG_1174
Der Chefdirigent zusammen mit SchülerInnen vor den ausgestellten Schülerbildern

IMG_1163IMG_1164IMG_1168IMG_1177
Der Dirigent und Orchesterleiter Lutz Rademacher mit Eulenspiegelmütze, der Theaterpädagoge Matthias Brandt sowie die Schülerinnen und Schüler, die am 8.3. beteiligt waren.