Ich-Stärkung in der 4. Klasse

ich-staerkung17Die Klasse 4a und einige Kinder der 4d freuten sich sehr, denn sie hatten das Glück, als erste der Jahrgangsstufe 4 mit der Ich-Stärkung zu starten. Am 24., 26., und 31.01.17 besuchte sie Herr Kampschroer und Frau Greßer und führten mit ihnen an diesen drei Tagen das Projekt “Ich-Stärkung” durch. Die Kinder waren mit großer Freude dabei und beteiligten sich mit Begeisterung an den Gesprächen und Rollenspielen. Enttäuscht mussten sie feststellen, dass die Ich-Stärkung nach den 3 Tagen schon zu Ende war.

 Die ICH-Stärkung war super!
Am Dienstag hat sie angefangen. Herr Kampschroer und Frau Greßer leiteten das Ganze. Wir haben über Kinderrechte gesprochen und dazu viele Rollenspiele gemacht. Es war sehr spannend und schön. Am Donnerstag haben wir ein Spiel gespielt, bei dem man raten musste, ob es ein gutes oder schlechtes Geheimnis ist. Natürlich haben wir wieder Rollenspiele gemacht. Am Ende des Tages wurde eine Spiel- und Sprechstunde veranstaltet. In dieser Stunde konnte man sich, wenn man wollte, mit Herrn Kampschroer oder Frau Greßer allein unterhalten. Während dieser Zeit durften die anderen Kinder spielen oder eine Geschichte zur ICH-Stärkung schreiben. Am letzten Tag der ICH-Stärkung haben die Mädchen mit Frau Greßer und die Jungen mit Herrn Kampschroer alleine gesprochen und Programm gemacht. Zum Schluss gab es wieder eine Spiel und Sprechstunde.
Wir haben viel Spannendes gelernt und es hat großen Spaß gemacht!!! (Charlotte)

 Die Ich-Stärkung
Am Dienstag hat die Ich-Stärkung angefangen.Sie war super! Herr Kampschroer und Frau Greßer leiten das Ganze. Als erstes haben wir über Kinderrechte geredet. Herr Kampschroer und Frau Greßer haben uns ein Rollenspiel vorgeführt. Danach durften wir bei den Rollenspielen mitmachen. Das war toll! Bald darauf hatten wir Pause. Die Pause war viel länger als sonst. Nach der Pause haben wir noch mehr Rollenspiele gemacht.

Am Donnerstag ging es weiter. Wir haben darüber geredet, dass manche Erwachsene Kinder mit Tricks dazu bringen mitzukommen, um sie dann sexuell zu missbrauchen. Außerdem haben wir noch Rollenspiele gemacht und wir haben Schreien geübt. In der letzten Stunde war Spiel-Sprechstunde. Da konnte man entweder alleine oder zusammen hingehen. Dort konnte man seine Probleme besprechen oder ein Rollenspiel machen.

Am letzten Tag haben wir noch einmal die Rechte durchgesprochen. Danach wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Mädchen sind mit Frau Greßer in die Aula gegangen. Dort wurde uns eine Geschichte vorgelesen und wir haben noch einige Rollenspiele gemacht. Bald darauf sind wir zurück in die Klasse gegangen. Dann haben wir ein Hilfenetz aus Wolle gemacht. Am Ende gab es wieder eine Gesprächs- und Spielestunde. Das war die Ich-Stärkung der 4a!  (Henriette)

  Ich-Stärkung
Am Dienstag Vormittag, den 24.01.17,  sind die beiden Ich – Stärkungs – Lehrer Herr Kampschroer und Frau Greßer in unsere Klasse gekommen. Als erstes haben wir über Kinderrechte gesprochen. Ich war erstaunt, wie viele Kinderrechte es gibt, denn ich kannte nur einen Bruchteil von ihnen. Hier ein paar Kinderrechte: z.B. ungestörter Schlaf, eigene Meinung oder Selbstbestimmung über den eigenen Körper. Es gibt natürlich noch viele andere Kinderrechte. Die große Pause war 5-10 Minuten länger und unsere Klasse war alleine ohne andere Klassen draußen, weil wir die normale große Pause die ganze Zeit über die Kinderrechte gesprochen haben. In den nächsten beiden Stunden haben wir Rollenspiele gemacht. In der fünften Stunde haben wir ein Gefühle – Spiel gespielt. Dort musste man verschiedene Gefühle nachspielen.

Am Donnerstag Vormittag, den 26.01.17, haben wir die Kinderrechte nochmal durchgesprochen und Rollenspiele gemacht. Die große Pause war wieder 5-10 Minuten länger und wir waren wieder alleine draußen. In der 3. und 4. Stunde haben wir darüber geredet wie Menschen Kinder in ihre Autos locken und sie dann missbrauchen. Dazu haben wir auch ein Rollenspiel gespielt. In der 5. Stunde gab es eine Kinder – Spiel- Sprechstunde.

 Am Dienstag den 31.01.17 ging die Ich- Stärkung weiter. Diesmal sind die Mädchen in die Aula gegangen und die Jungen sind in der Klasse geblieben. In der Aula haben wir Mädchen eine Geschichte gelesen. Nach der Hälfte der Geschichte haben wir ein Rollenspiel dazu gemacht wie die Geschichte weiter gehen könnte. Kurz vor der Pause haben wir den Rest der Geschichte gelesen. Die große Pause war heute ganz normal. Nach der großen Pause haben wir noch mehr Rollenspiele zu der Geschichte gespielt. Das hat sehr viel Spaß gemacht. In der 4. Stunde haben wir uns mit den Jungs in der Klasse getroffen und haben gegenseitig erzählt, was wir in den 3 Stunden gemacht haben. Die Jungs haben auch eine Geschichte gelesen und haben dazu Rollenspiele gemacht. Danach haben wir ein Hilfenetz aus Wolle gemacht. Das sah total toll aus! In der 5. Stunde haben sich Herr Kampschroer und Frau Greßer verabschiedet. Für den Notfall haben sie uns einen Zettel mit ihrer Telefonnummer dagelassen. Als Andenken haben die beiden uns noch ein Plakat zu den Kinderrechten geschenkt. (Luisa)