LZ: Erster Besuch beim Zahnarzt

LZ_Zahnarzt1Flüchtlinge in Lippe: Die Kinder aus der Internationalen Klasse der Grundschule Hiddesen besuchen Dr. Barbara Mähling

Detmold-Hiddesen (te). Die sieben Kinder sind zwischen sechs und zehn Jahren alt. Aber als Dr. Barbara Mähling fragt, wer von ihnen schon einmal beim Zahnarzt war, geht nur ein Finger nach oben. Denn die Kinder sind erst ein halbes Jahr in Deutschland, sie sind mit ihren Eltern hierhin geflüchtet und stammen aus Syrien oder Afghanistan.

LZ_Zahnarzt2Dr. Barbara Mähling will ihnen Ängste vor dem Zahnarzt nehmen und hat die Jungen und Mädchen aus der Internationalen Klasse der Grundschule Hiddesen deshalb zu einem Besuch in der Praxis eingeladen. Hier sollen sie sich alles anschauen dürfen. „Keiner wird untersucht“, beruhigt sie gleich zu Beginn. Stattdessen erklärt das kindererfahrene Team der Praxis geduldig die einzelnen Instrumente und Gerätschaften – vom Röntgengerät bis zum Bohrer. Einfühlsam zeigen sie ihnen, wie und wann man die Zähne richtig putzt. Schließlich dürfen die Knirpse selbst auf dem Stuhl der Zahnärztin Platz nehmen und – angetan mit Mundschutz – den Patientenstuhl rauf und runter bewegen. Das ist der Höhepunkt.

Lehrerin Mareike Reicks und ihre ehrenamtliche Helferin Sandra Gorisch sind froh, dass die Hiddeser Zahnärztin die Kinder in die Praxis eingeladen hat. Das ist aus ihrer Sicht der beste Weg, bei den Kindern mögliche Hemmschwellen abzubauen. Dr. Barbara Mähling teilt diese Ansicht, denn sie  erlebt bei ihrer jährlichen Betreuung der Grundschule Hiddesen bei der Aktion Zahngesundheit diese Ängste auch unter den regulären Schülern. Wichtig sei, die Kinder kontinuierlich zu begleiten – vom Kindergarten über die Schule bis ins Teenageralter.

So ließen sich  umfangreiche  und schmerzhafte Gebisssanierungen schon in jungen Jahren vermeiden. „Es ist großartig, dass die Grundschule Hiddesen dabei so mitmacht. Ich freue mich, euch nächstes Jahr in euren Klassen wiederzusehen“, gibt Mähling den Kindern mit auf den Weg. Zum Abschied drückt die kleine Maedeh Dr. Mähling glücklich – sie hat sie schon ins Herz geschlossen. Dann marschiert die kleine Schar wieder ab, die Mundschutze noch um und jeweils eine Zahnbürste fest in der Hand.

© 2016 Lippische Landes-Zeitung
Lippische Landes-Zeitung, Donnerstag 07. Juli 2016

LINK zu einem weiteren Beitrag dazu