LZ: Tamina, Alva und Eric sind die Besten

AlvaFür die Sieger aus den Detmolder Grundschulen gab es das Buch „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ als Geschenk

„Auch wenn alle Kinder gut waren, so stachen diese drei doch klar heraus“, beschrieb die Leiterin der Stadtbücherei, Katja Blume, die Einschätzung der fünfköpfigen Jury.

In dieser saßen unter anderem Krimiautor Gerald Hagemann und Stephan Jaenicke von der Buchhandlung Jaenicke. Die Jurymitglieder zeigten sich von den Fähigkeiten und dem Sprachverständnis der Schüler beeindruckt. Dafür hatten diese aber auch im Vorfeld viel getan: Tamina (Grundschule am Leistruper Wald, Diestelbruch), die aus dem Buch „Hilfe, ich bin ein Spion“ vorgelesen hatte, musste üben „nicht zu schnell zu lesen“. „Dafür habe ich meinen IPad auf drei Minuten eingestellt und habe dann geübt.“
Auch Eric (Grundschulverbund Freiligrathschule/Remmighausen) hatte jeden Tag mit seiner Mutter geübt. Er konnte auch auf die Unterstützung seiner Klasse setzen, vor der er ebenfalls wöchentlich gelesen hatte. „Manchmal haben ich dann auch Tipps bekommen, was ich besser machen kann“, sagte er. Alva aus der Grundschule Hiddesen hatte sich im Vorfeld sogar Pausen und Satzzeichen notiert, um die Betonung zu üben. Alle drei sollen nun Detmold im Kreisentscheid vertreten.

© 2016 Lippische Landes-Zeitung
Lippische Landes-Zeitung, Freitag 13. Mai 2016