LZ: Verspätete Bescherung für drei Vereine

DVAMAktion: Die DVAM Vermögensverwaltung lässt die Zahlvon Weihnachtspäckchen schätzen. Der Erlös geht an karitative Einrichtungen

Detmold (gw). Bei der Weihnachtsaktion der „Giving Tree Stiftung“ hatte sich der Geschäftsführer der DVAM Vermögensverwaltung, Markus Schön, dazu entschieden, Päckchen ins Schaufenster zu stellen. Spaziergänger waren aufgefordert, die Anzahl zu schätzen. Voraussetzung für die Teilnahme war aber, dass die Gewinne gemeinnützigen Einrichtungen gespendet werden müssen.
Die drei Sieger wurden nun geehrt. Jutta Pütz, Vorsitzende des Vereins „Startbahn Lemgo“, der den mit 1500 Euro dotierten ersten Platz belegt hatte, zeigte sich sehr dankbar. „Mit dem Geld werden wir unter anderem die Fortbildung von Suchtberatern finanzieren“, so Pütz. Ulla Blank vom Verein „Hilfe zum Weiterleben“ konnte sich als zweite Gewinnerin über 1000 Euro für ihren Verein freuen. Mit ihren neun Selbsthilfegruppen und dem Krisentelefon Lippe seien sie auf Unterstützung und neue Mitstreiter angewiesen. Schließlich arbeiteten manche Ehrenamtler seit mehr als 30 Jahren dort. Und auch Andreas Balfanz, Vorsitzender des Fördervereins der Grundschule Hiddesen, war sehr glücklich über den dritten Platz und die damit verbundenen 500 Euro. Diese wolle der Förderverein in ein Rahmenprogramm für Klassenfahrten investieren.

DVAM mit Namen

© 2017 Lippische Landes-Zeitung
Lippische Landes-Zeitung, Freitag 17. Februar 2017