Müllsammelaktion 2018

Wie in jedem Jahr beteiligten sich alle 2. Klassen an der Müllsammelaktion rund um den Hiddeser Berg.

Hier einige Berichte aus der Bärenklasse (2a):

Jakob:

Als erstes haben wir uns alle auf dem Schulhof versammelt. Dann haben wir Handschuhe angezogen. Danach sind wir los gegangen. Wir sind an Wiesen und Feldern entlang gegangen. Wir waren alle in Vierergruppen aufgeteilt. Friedrich, einer aus unserer Gruppe, hat ein ganz alten platten Ball gefunden. Dann sind wir weiter gegangen. Bis wir dann irgendwann an unserem Ziel angekommen sind. Da haben wir etwas gegessen. Die Aktion war super!!

Mats:

Als erstes sind wir zu Fuß in die Straßen gegangen. Wir haben Vierergruppen gemacht. Ich, Friedrich, Leon und Jakob waren in einer Gruppe. Wir sind zu Fuß in den Wald gegangen. Friedrich hat einen Fußball gefunden. Den haben wir gleich in den Sack gesteckt. Wir sind danach über eine Wiese gegangen. Danach sind wir zur Kirche gegangen. Da angekommen, haben ich und Friedrich 3 Brötchen gegessen. Danach habe ich eine Apfelschorle getrunken. Nun hat meine Mama uns abgeholt. Auf der Autofahrt zu Jakob haben wir uns Fußballkarten angeguckt. Bei Jakob haben wir Fußball gespielt. Dann mussten wir zum Fußballtraining.

Larzan:

Gestern haben wir auf dem Spielhof gewartet. Dann sind wir los gegangen. Wir haben Müll gesammelt bis zur Martin-Luther-Straße. Auf der Straße sahen wir ganz viel Müll liegen. Und als wir im Wald waren haben wir ganz viel Restmüll gesammelt. Da waren ganz viele Scherben, Flaschen, Kellerasseln und ein Knochen. Danach haben wir ganz viele Blumen entdeckt. Die Blumen waren: Stiefmütterchen, Tulpen, Schlüsselblumen, Löwenzahn und Gänseblümchen. Dann sind wir zur Martin-Luther-Straße gegangen. Wir haben Würstchen gegessen. Dann habe ich mir eine Apfelschorle geholt. Zuletzt bin mit Frau Redecker nach Hause gefahren. Friedrich, Johann, Larin und ich haben noch etwas gespielt.

Constantin:

Die zweiten Schuljahre waren Müll sammeln. Wir hatten Zangen dabei zum Sammeln. Es ging in der Grundstraße los. Zuerst sind wir auf eine Wiese gegangen und da lag viel Müll herum. Ich habe sogar ein Gitter und ein Feuerzeug gefunden. Dann sind wir zur Martin Luther Kirche gegangen und dort haben wir gegessen. Das war anstrengend. Zuerst habe ich eine Apfelschorle geholt und dann eine Wurst und dann Weintrauben. Dann wurde ich abgeholt. Die Aktion war super!!

Stella:

Wir sind Müll sammeln gegangen mit den anderen Klassen. Wir waren auf einer großen Wiese. Die Jungen haben einen Grill gefunden. Sie haben gefragt, wo sie den Grill hinbringen sollen. Da hat die Lehrerin gesagt: Zum Container. Die Jungen haben den Grill nicht dort abgestellt, sondern in den Container geworfen.
Ich hab zwei Schneckenhäuser gefunden und dann habe ich eine Schnecke gesehen.
Endlich sind wir an der Kirche angekommen. Ich habe sehr viel gegessen. Das war lecker. Ich habe sehr viele Brötchen gegessen.
Nun wollten wir nach Hause. Aber Dennis sollte schon längst abgeholt werden. Seine Mutter hatte sich aber vertan und war an der Kirche in der Stadt. Deswegen sind wir mit Dennis zusammen gegangen. Zu Hause angekommen, sind wir sofort wieder nach draußen zum Spielen gelaufen. Zuerst waren wir auf dem Trampolin. Dann sind wir Inliner gefahren. Dann musste Ayleen nach Hause und ich durfte sie nach Hause bringen.

Ronican:

Ich und Azad haben sehr viele Sachen gefunden. Azad hat zum Beispiel einen Schädel gefunden und ein Messer. Und Maxi hat eine Radkappe gefunden. Dann haben wir Azads Kindergarten gesehen und dann Alinas Mutter. Ich habe auch meine Mutter gesehen. Dann sind wir zur Kirche gegangen. Da habe ich mir Apfelschorle geholt und ich habe ein Würstchen gegessen. Wir haben draußen gegessen. Dann hat Mama mich abgeholt und dann habe ich mich geduscht.