Neues von der Klassenfahrt

Die Klassenfahrt war auch weiterhin spannend. Am Mittwoch wurde gemeinsam auf die Iburg gewandert. Auf dem Weg dorthin sind alle Kinder im Bogenschießen und im Nahkampf ausgebildet worden. Fleißig wurde trainiert, damit Gustav besiegt und Larissa auf den Thron gesetzt werden kann. Leider wurde Gustav weder im Wald, noch auf der Iburg gefunden. Allerdings war es den Kindern so möglich über das gesamte Land von Gustav zu blicken. Abends haben es sich die Räuber mit den Kindern gemütlich gemacht und gemeinsam Stockbrot über dem Lagefeuer zubereitet.

Am Donnerstagmorgen hatten die Kinder Zeit die Stadt mit einem Quiz zu erkunden. In Dreiergruppen haben die Kinder an der Stadt Ralley teilgenommen und viel Neues über Bad Driburg gelernt. Später hatten sie noch Zeit für eine kurze Shoppingtour und einen Halt auf dem Spielplatz.

Am Nachmittag lernten wir zusätzlich noch die Disziplinen Armbrustschießen und Lanzenstoßen kennen und waren damit optimal auf Gustav vorbereitet. Allerdings passierte dann etwas unvorbereitetes. Der Räuber Jürgen erlebte einen Kampf mit Gustavs Schergen und fand die Hülle des Schwertes Excalibur. Natürlich rannten alle Kinder sofort los und versuchten Gustav zu finden. Auch wenn ihnen dies nicht gelingen konnte, so fanden sie doch das besondere Schwert und brachten es zu den Räubern. Für diese besondere Tat wurden die Kinder dann ehrenwert zum Ritter und zur Ritterin geschlagen – ein ganz besonderer Moment!

Ein aufregendes Abenteuer nimmt somit ein tolles Ende! Hoffentlich kann Gustav irgendwann gefangen werden. Das Land hat nun 72 neue Ritter und Ritterinnen, die ihre Augen sicher offen halten werden!

Unsere Fahrt wurde am letzten Abend durch eine spannende Nachtwanderung abgerundet, die alle mutig mitgemacht haben. Die letzte Nacht war daher besonders kurz, sodass die Augen heute zwar müde, aber dafür sehr zufrieden sind. 🙂