Plätzchen backen bei Ingwersen

Plätzchen Backen bei Ingwersen

Am 29.11.2018 gingen die Eisbären zu Ingwersen, um Weihnachtsplätzchen zu backen. Man konnte Ausstechförmchen und Teig mitbringen. Als wir bei Ingwersen ankamen, teilten wir uns in zwei Gruppen.  Zuerst kam der Teig in eine Knetmaschine, um weich zu werden. Danach wurde der Teig mit einer Maschine ausgerollt. Jetzt ging es zum Ausstechen und Dekorieren, das machte viel Spaß. Wir haben drei volle Backbleche und ein halbes Blech gebacken. Nach einer Stunde gingen wir zufrieden zurück zur Schule. Das war ein prima Start in die Adventszeit.  (Johann 4c)

Am 29.11.18 sind wir Eisbären (4c) um kurz vor zwölf Uhr zur Bäckerei Ingwersen gegangen. Dort angekommen, begrüßten uns der Bäcker und die Bäckerinnen freundlich. Einige Kinder hatten zu Hause Plätzchenteig vorbereitet. Diesen Teig warf die Bäckerin in eine Knetmaschine und danach legte sie ihn auf eine Teigausrollmaschine.  Dort drehte sie an einem Knüppel. Dadurch bewegte sich das Laufband, auf das die Bäckerin den Teig gelegt hatte, immer hin und her und eine Rolle in der Mitte des Bands machte dann den Teig platt und rollte ihn wunderbar aus. Nun nahm die Bäckerin einen Holzstab und legte ihn auf den Teig. Danach rollte sie mit dem Stab in der Mitte den Teig locker auf. So konnte sie ihn gut zur Arbeitsfläche tragen und dort wieder von dem Stab rollen. Jetzt durften wir mit Ausstechförmchen Plätzchen aus dem Teig ausstechen und auf ein Backblech legen. Auf dem Backblech mussten wir die Plätzchen mit Wasser bestreichen, damit die Verzierung, die wir danach machen durften, gut hielt. Schließlich wurden die Bleche in einen Wagen gesteckt. Als dieser voll mit Blechen war, wurde der ganze Wagen in einen begehbaren Backofen geschoben.  Nun war unsere Arbeit beendet und wir gingen zurück zur Schule. Die Plätzchen konnte unsere Lehrerin dann später abholen. (Jakob 4c)