Schülertexte (3d) zum Besuch im Landestheater Detmold

Ronja RŠubertochterSchulausflug ins Landestheater

Am Donnerstag, dem 11.2.2016, haben wir mit unserer Grundschule einen Ausflug ins Landestheater gemacht. Wir sind um 9:15 losgegangen und sind ungefähr 1 Stunde gewandert. Als wir dort angekommen sind, haben wir unsere Jacken, Rucksäcke und Regenschirme abgegeben. Dann haben wir uns Plätze gesucht. Wir saßen und warteten. Es war laut. Nach ungefähr 5 min war es überall dunkel, nur auf der Bühne war Licht. Es kam eine schöne, spannende, coole Musik und die Schauspieler/innen tanzten ganz cool. Es war ganz witzig. Das Mädchen (Ronja) durfte in den Wald. Sie war ganz aufgeregt und beachtete die Regel, die ihr Vater ihr gesagt hatte. Plötzlich kam ein Junge und stellte sich vor. Er hieß Birk, Sohn von Borka. Ronja erschrak sich und sagte: „Hau ab! Das ist mein Wald!“ Sie lernten sich immer besser kennen, bis Ronja sagte: „Ich wünschte, du wärst mein Bruder.“ Dann kamen 2 Trolle. Sie waren richtig witzig. Sie sprachen so: „Was is denn blüß?“ Und irgendwann vertrugen sich Burka und Matthis (die Väter von Ronja und Birk). Es war ein sehr schönes Theaterstück. Als es zu Ende war, gingen alle nach unten, um abgeholt zu werden. Bevor wir abgeholt wurden, haben wir unsere Jacken, Rucksäcke und Regenschirme abgeholt.

Elena 3d Löwen.

Ronja Räubertochter

An einem Donnerstag ging die ganze Schule ins Landestheater. Wir haben das Theaterstück „Ronja Räubertochter“ geschaut. Ronjas Vater Mattis hatte einen Feind. Der hatte einen Sohn, der hieß Birk. Ronja und Birk hauten ab. Sie sind in den Wald gegangen. Später haben sich der Vater von Ronja und sein Feind zusammen getan und alles ging gut aus.

Felina, 3d

Der Ausflug ins Theater

An einem Donnerstag sollten wir uns alle in Reihen aufstellen. Wir wollten ins Landestheater gehen. Es lief „Ronja Räubertochter“. Nach einer Weile kamen wir an. Ungeduldig rutschten alle Kinder auf ihrem Platz hin und her. Endlich ging es los. Das Licht ging aus. Zuerst tanzten sie lustig. Ronja und ihre Familie lebten in einer Burg. Ronja freundete sich mit Birk an. Der Vater von Birk war ein Feind von Mattis, Ronjas Vater. Sie zogen in den Wald. Dann kam Ronjas Mutter Lovis. Sie bat Ronja nach Hause zu kommen. Irgendwann gab Ronja nach. Am Schluss wurden alle Freunde und lebten gemeinsam in der Mattis-Burg weiter. Das Theaterstück war super toll. Die ganze Schule rief „Zugabe“. Danach wurden alle Kinder abgeholt.

Florentine

Die Räubertochter

Alle Klassen sind gemeinsam gewandert. Am Donnerstag im 3.Schuljahr. Sie haben getanzt. Mattis sagte: „Du darfst keine Angst haben.“ „Ich gehe in den Wald“, sagte Ronja. Sie hat sich dort verlaufen. Dann kam der Vater und brachte sie nach Hause. Ronja wollte zum Höllenschlund. Birk kam auch. Sie stritten sich. Birk fiel fast in den Höllenschlund und Ronja half Birk. Ronja ging nach Hause. Am nächsten Tag wollte sie wieder in den Wald. Ronja ging auf einen Berg und fiel in ein Loch, Dort wohnten Trolle. Birk rettete Ronja. Sie wollten Bruder und Schwester bleiben. Sie beschlossen im Wald zu übernachten. Am nächsten Tag kam der Vater von Ronja und nahm sie beide mit. Als sie zu Hause waren, war Borkason da und er wollte mit Mattis Frieden schließen. Sie hatten nur noch ein Problem, denn wer sollte der Anführer sein? Mattis und Borkason haben gekämpft. Mattis hat gewonnen und er war jetzt der Chef von ihnen. Nach der Vorführung wurden wir abgeholt.

Albert

Der Ausflug ins Theater

Am Donnerstag gingen wir ins Theater. Wir wollten die Geschichte von Ronja Räubertochter sehen. Dann ging es los. Auf einmal tanzten Räuber herum und dann erklärte der Vater seiner Ronja, was man im Wald beachten muss. Jetzt ging sie in den Wald. Ronja kam an der Klippe an. Dort sah sie einen Jungen von den anderen Räubern. Ronja und der Junge stritten nun. Dann fiel der Junge beinahe in den Höllenschlund und Ronja rettete hin. Jetzt waren sie Freunde. „Wir treffen uns wieder!“, rief Ronja. Nun ging sie wieder nach Hause. Am nächsten Tag trafen sie sich. Nun fiel Ronja in ein Loch und es kamen lustige Tiere daraus gekrochen. Sofort rettete der Junge Ronja. Am Ende wohnte der Junge bei Ronja. Nun wurden wir von unseren Eltern abgeholt.

Armin

Ronja Räubertochter und Birk

Die ganze Schule ist zum Theater gegangen. Unsere ganze Klasse hat sich auf’s Theaterstück gefreut. Und die ganze Schule war glücklich, als wir hereingingen. Wir haben uns hingesetzt und haben beim Theaterstück Ronja Räubertochter zugeguckt. Das meiste war lustig.

Violetta