Ziele

Die Schulsozialarbeit an der Grundschule Hiddesen richtet sich zunächst an alle Schülerinnen und Schüler der ersten bis vierten Klasse, deren Erziehungsberechtigten und die Lehrkräfte. Die Angebote und Leistungen der Schulsozialarbeit richten sich vorrangig an sozial benachteiligte Kinder, deren Schulerfolgschancen massiv beeinträchtigt sind. In der Aufbauphase der internationalen Klasse war Schulsozialarbeit häufiger involviert. Entsprechend des Auftrages für internationale Klassen, werden die Schüler sukzessiv in die bestehenden Klassen stundenweise mit dem Ziel sie langfristig in diese Klassen einzugliedern, integriert. Entwicklung ist u.a. auch durch den Einsatz zahlreicher Ehrenamtlicher möglich. Aktuell werden alltägliche Erfordernisse (Antragstellung: Schulbedarf) als Unterstützungsfelder für Schulsozialarbeit vermehrt nachgefragt.

Die Ziele der Schulsozialarbeit zusammenfassend:

Bezogen auf die Schülerinnen und Schüler:
  • individuelle Unterstützung von Schülerinnen und Schülern
  • emotionale Stabilisierung
  • Förderung sozialer Kompetenzen
  • Förderung der Konfliktfähigkeit und Befähigung zu konstruktiver Konfliktlösung
  • Unterstützung bei Lebenskrisen in Schule, Familie, Gemeinwesen
Bezogen auf die Institution Schule:
  • “Klimaverbesserung“ in der Schule
  • Vernetzung und Kooperation von Schule und anderen Institutionen
  • Entwicklung eines Sozialpädagogischen Schulprofils
  • psychosoziale Entlastung von Lehrkräften
Bezogen auf die Erziehungsberechtigten:
  • Motivierung der Eltern zur Mitwirkung bei schulischen Prozessen
  • Abbau von Schwellenängsten gegenüber der Schule
  • Förderung der Erziehungskompetenz der Erziehungsberechtigten
  • Vernetzung der Angebote im Bereich der Hilfen zur Erziehung, des Jugendschutzes, des Freizeitbereichs und der Gesundheitsförderung
  • Vermittlung an Beratungsstellen
Bezogen auf die Öffentlichkeit:
  • Integration der Schule in das Gemeinwesen
  • Entwicklung eines ganzheitlichen Schulprofils mit sozialpädagogischer Fachkompetenz